COVID-19

Die Jahre 2020 und 2021 sind vom Coronavirus geprägt. Zum Schutz unserer Besucher haben wir und der Verein Animexx e.V. alle Veranstaltungen in den Jahren 2020 und 2021 abgesagt.

Bis zum Ende des Jahres sind keine Veranstaltungen von Animexx gestattet. Wann es eine neue FrankenMEXX geben wird, ist derzeit noch unklar.
Sicher ist aber: Es wird auf jeden Fall eine neue Convention stattfinden. Auch wenn wir derzeit noch keinen Termin nennen können.

Sobald es relevante Neuigkeiten gibt, könnt Ihr diese hier nachlesen. Bitte seht von einzelnen Nachfragen per Mail oder in sozialen Medien ab.

Häufige Fragen und Antworten

Derzeit ist es nicht möglich, darüber eine Prognose abzugeben. Aller Voraussicht nach vermutlich nicht vor dem Frühjahr 2022.

All das hängt von den Fallzahlen in Bayern und den behördlichen Bestimmungen ab, an die wir uns selbstverständlich halten.
Zudem besteht die Auflage seitens Animexx, dass bis Ende diesen Jahres keine Animexx-Veranstaltungen stattfinden.

Auch wenn andere Veranstaltungen durch sinkende Zahlen wieder stattfinden, prüfen wir eine mögliche neue Veranstaltung sehr sorgfältig. Es wäre ein Fehler, mit einer vorschnellen Veranstaltung Eure Gesundheit zu gefährden und eventuell neue Ansteckungen zu riskieren.

Unsere Planungen laufen, um Euch eine schöne Convention zu bieten. All unsere Ideen, fließen automatisch in die kommende Veranstaltung, wann auch immer das sein mag.

Allerdings bedeutet eine solche Veranstaltung auch ohne Pandemie viel Arbeit, die ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern getragen wird. Eine Planung unter Panemiebedingungen und aufwändigen Hygienekonzepten vervielfachen dies enorm.

Sobald es Neuigkeiten zu kommenden Veranstaltungen gibt, erfahrt Ihr es auf unserer Website und unseren Profilen in den Sozialen Netzwerken.
Bitte seht von Einzelanfragen per E-Mail oder in sozialen Netzwerken ab. Wir können Euch auch dort keine Informationen geben, die Ihr nicht auch hier findet.

Wer bereits ein Ticket gekauft hat, wird separat von uns per E-Mail kontaktiert. 

In dieser E-Mail teilen wir Euch dann mit, wie wir mit den bereits gekauften Ticket verfahren.
Es handelt sich um einen manuellen Prozess. Daher nimmt das etwas Zeit in Anspruch. Bitte seht von vorzeitigen Anfragen ab. Wir vergessen Euch natürlich nicht.

Das liegt daran, dass es uns aufgrund bestehender Verträge mit dem Betreiber der Location nicht möglich war, ohne erhebliche finanzielle Verluste abzusagen.

Eine Absage ohne direkte behördliche Direktive hätte zur Folge, dass wir die Mietkosten für die Halle auch ohne Veranstaltung und ohne Einnahmen hätten tragen müssen. Es geht dabei um 4-stellige Beträge, die wir uns ohne Ticketeinnahmen leider nicht leisten können. Das würde das endgültige Ende der FrankenMEXX bedeuten.

Je nach Bundesland galten für Veranstaltungen unterschiedliche Regeln, die sich im Regelfall am regionalen Infektionsgeschehen richteten.

In manchen Fällen ist es mit den vor Ort geltenden Regeln vereinbar, eine Messe oder Convention unter Hygieneauflagen stattfinden zu lassen.
Es liegt jedoch meist auch in der Verantwortung des Veranstalters, ob ein Stattfinden der Convention vertretbar ist. Dabei muss man durchaus zwischen finanziellen und moralischen Faktoren abwägen.

Über kürzlich stattgefundene große Conventions gibt es durchaus geteilte Meinungen. Zudem war über soziale Medien zu beobachten, dass sich viele nicht an die vorgegebenen Hygieneregeln gehalten haben. Dadurch besteht für die übrigen Besucher eine Gefahr, trotz ausgearbeitetem Hygienekonzept.

Für die FrankenMEXX hat Eure Gesundheit weiterhin die oberste Priorität

So etwas ist noch in keiner Weise absehbar und wir werden uns mit so einer Frage erst dann beschäftigen, wenn die Situation oder die Gesetzeslage es erfordert.

Das ist derzeit noch nicht absehbar.

Erst wenn die Durchführung einer Veranstaltung in dieser Größenordnung wieder denkbar ist, werden wir entsprechende Möglichkeiten auf Basis der Vorgaben der behördlichen Entscheidungsträger prüfen.

Diese FAQ wird gegebenenfalls ergänzt.

Was kann ich tun?

Jeder Einzelne kann etwas tun, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Vieles davon beginnt bereits beim eigenen Verhalten.

Nach oben